Startseite / Home
News
Veranstaltungen / Events
Informations for colleagues
Forum
Links
Adressen, Postleitzahlen, E-Mail-Adressen
Arbeitsschutz
Aus- und Weiterbildung für Einkäufer
Balanced Scorecard
Bauleistungsbeschreibung
Beratungsunternehmen für den Einkauf
Beschaffungsmarktforschung
Büroarbeit
Business Intelligence
Business Process Management
Cash Flow
Checklisten / Mustertexte
Claimmanagement
Competitive Intelligence
Controlling
Corporate Governance
Crowdsourcing
Customer Relationship Management
Data-Mining
Demand Management
Due Diligence
E-Business
Einkaufsanalyse
Einkaufsdienstleistung
Einkaufshandbuch, -richtlinien
Einkaufsorganisation / -strategie
Einkaufsverbände
Expediting
Fachzeitschriften für Einkauf/Materialwirtschaft
Facility Management
Fehlteilemanagement
Fertigungsvermittlung
Firmendatenbanken
Forward Sourcing
Global Sourcing
Hersteller mit ASME Code Zertifizierung
Incoterms
Informationsportale für Einkäufer / Information portals for purchasers
IT-Pflichtenhefte
Kanban
Konkurse / supplier bankruptcy monitoring
Konstruktion / construction portals
Kostenrechnung
Lageranalyse
Leasing
Lieferantenauskunft / Supplier information
Lieferantenbewertung / Supplier evaluation
Lieferantenentwicklung / Supplier development
Lieferantenerklärung / Ursprungszeugnis
Lifetime Value
Logistik
Low Cost Country Sourcing
Maßeinheiten umrechnen
Marketing
Marktplätze
Materialgruppenmanagement
Materialwirtschaft
Maverick Buying
Messen / Ausstellungen
Nachrichten aus der Wirtschaft
Networking für Geschäftsleute
Normenmanagement / Properties Management
Nützliches / Utilities
Online-Datenbanken Einkauf
Outsourcing
Preisindex
Preisvergleich
Projektmanagement
Purchasing Card
Qualitätsmanagement
REACH-Verordnung
Rechtsthemen
Revision
Risikomanagement im Einkauf
Service Level Agreement
Smartsourcing
Spend Management
Statistik
Steuern
Supplier Relationship Management
Supply Chain Management
Target Costing
Travelmanagement
Value Sourcing
Vendor Managed Inventory
Verhandlungskulturen
Verkäuferseite
Warengruppensystem / -klassifizierung
Webcams
Werkstoffe / Materials
Wertanalyse / VAVE
Workflow Management
Wissensmanagement
Zoll und Außenhandel, Logistik, Exportkontrolle
Downloadcenter
Kontakt / Contact
Über mich / About me
Impressum
Anfahrt / Approach
Gästebuch / Visitors' Book


Wie analysiert man Einkauf? Wie machen das andere? Ich bin auf vielen Seiten im Internet danach unterwegs gewesen. Ganz gezielt "echte" URLs dazu gibt es offensichtlich nicht so oft, jedenfalls habe ich entsprechend wenig gefunden. Was es aber gezielt gibt finden Sie hier. Ansonsten bleibt dem Suchenden nicht anderes übrig als entsprechend in die Tiefen der Links aus den anderen Verzeichnissen abzutauchen, leider.......fündig werden Sie dann aber! So z.B. bei Controlling, Materialwirtschaft oder Online-Datenbanken sonstige.

letzte Aktualisierung / last update: 03.01.2010

Link
http://de.wikipedia.org/wiki/ABC/XYZ-Analyse
Die in vielen Unternehmen angewendete Klassifikation des Lagerbestandes anhand der ABC-Analyse unterteilt die Artikel meist nicht differenziert genug. Sie beurteilt lediglich die Artikel nach ihrem Anteil am Unternehmensumsatz. Daneben ist aber für die Lagerbewirtschaftung auch die Schwankung des Umsatzes eines Artikels ein relevanter Aspekt.
Die ABC/XYZ-Analyse vereint beide Instrumente und bietet somit eine leichtere Bewirtschaftung von Lagern.
http://de.wikipedia.org/wiki/ABC-Analyse
Die ABC-Analyse als betriebswirtschaftliches Mittel zur Planung und Entscheidungsfindung unterteilt Objekte in drei Klassen von A-, B- und C-Objekten. Sie ist eine einfache Vorgehensweise zur Gewichtung von Objekten oder Prozessen und wird beispielsweise dazu verwendet, den Materialverbrauch nach Wertgrößen zu gruppieren. Der Aufbau besteht in der Regel aus zweidimensionalen Wertepaaren. Diese Wertepaare werden zunächst nach Größe sortiert, danach kumuliert und in Klassen eingeordnet. Anhand dieser Einordnung kann man sich ein grobes Bild der IST-Situation verschaffen und weitere Vorgehensweisen ableiten. Die ABC-Analyse ist weit verbreitet und findet Anwendung inner- und außerhalb der Betriebswirtschaft.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pareto-Prinzip
Die Pareto-Verteilung, benannt nach dem italienischen Ingenieur, Soziologen und Ökonomen Vilfredo Pareto (1848–1923), ist eine stetige Wahrscheinlichkeitsverteilung.
Ebenfalls nach Vilfredo Pareto benannt, aber thematisch nicht mit der Pareto-Verteilung verwandt, ist das Pareto-Optimum.
http://de.wikipedia.org/wiki/SWOT-Analyse
Die SWOT-Analyse (engl. Akronym für Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Gefahren)) ist ein Werkzeug des strategischen Managements, wird aber auch für formative Evaluationen und Qualitätsentwicklung von Programmen (z.B. im Bildungsbereich) eingesetzt. In dieser einfachen und flexiblen Methode werden sowohl innerbetriebliche Stärken und Schwächen (Strength-Weakness) als auch externe Chancen und Gefahren (Opportunities-Threats) betrachtet, welche die Handlungsfelder des Unternehmens betreffen. Aus der Kombination der Stärken/Schwächen-Analyse und der Chancen/Gefahren-Analyse kann eine ganzheitliche Strategie für die weitere Ausrichtung der Unternehmensstrukturen und der Entwicklung der Geschäftsprozesse abgeleitet werden. Die Stärken und Schwächen sind dabei relative Größen und können erst im Vergleich mit den Konkurrenten beurteilt werden.
Die SWOT-Analyse ist ein weit verbreitetes Instrument zur Situationsanalyse[1], welches nicht nur in der strategischen Unternehmensplanung eingesetzt wird. Innerhalb des Marketings lässt sich der SWOT-Ansatz z.B. im Bereich der Produktpolitik, insbesondere für die Festlegung des Produktlebenszyklus, einsetzen. Auch in der Standortwahl kommt diese Methode zum Einsatz, etwa im Rahmen einer Standortanalyse die optimale Region für eine Niederlassung herauszufinden oder ein Gebiet (Industriegebiet, Großraum) bezüglich der Absatzpotentiale zu beurteilen (siehe auch Nutzwertanalyse).
Das Modell steht in Konkurrenz zur kennzahlenbasierten Balanced Scorecard, mit der es sich z.T. überschneidet bzw. durch eine etwas andere und weniger offene Determinierung unterscheidet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wertanalyse
Sie dient der Entwicklung und Verbesserung von Produkten, technischen Abläufen und anderen Vorgängen in allen Bereichen von Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Durch die Anwendung des Wirksystems Wertanalyse wird in der Regel eine erhebliche Verbesserung und Wertsteigerung der bearbeiteten Objekte erreicht, die gleichzeitig mit einer Reduzierung des Aufwandes und der Kosten gegenüber der ursprünglichen Situation verbunden sind. Die Wertanalyse wird grundsätzlich projektspezifisch und in kleinen interdisziplinären Teams durchgeführt.
Die Wertanalyse beinhaltet das Zusammenwirken der Systemelemente Methodik, Verhaltensweisen und Management unter Einbeziehung des Umfeldes zu einer ganzheitlichen Lösungsfindung. Kennzeichnend für die Methodik ist die grundsätzlich systematische Vorgehensweise in einzelnen Arbeitsschritten, das Denken in Wirkungen und Funktionen sowie die Trennung der kreativen Phase bei der Lösungssuche von der Bewertung der verschiedenen ermittelten Lösungen und der endgültigen Entscheidung für eine Lösung.
Der zentrale Maßstab aller Entscheidungen bei der Wertanalyse ist der Begriff Wert, der allgemein durch das Verhältnis Nutzen / Aufwand definiert ist und grundsätzlich > 1 sein muss.
http://de.wikipedia.org/wiki/XYZ-Analyse
Die XYZ-Analyse ist ein Verfahren der Materialwirtschaft in der Betriebswirtschaftslehre, bei dem meist anhand von empirischen Erfahrungen, Ergebnisse von Stücklistenauflösungen oder durch die Ermittlung von variations- bzw. schwankungskoeffizienten Gütern und Artikeln einer Klassifikation bezüglich ihrer Umsatzregelmäßigkeit (Verbrauch und dessen Vorhersagbarkeit) zugeordnet werden.
Artikel, die sehr regelmäßig und in einigermaßen konstanten Stückzahlen verkauft werden (z. B. Glühbirnen), werden als X-Artikel bezeichnet, während die Z-Klasse solche Artikel beinhaltet, deren Verkauf sehr unregelmäßig oder sogar stochastisch verläuft (wie z. B. Ersatzteile). Bisweilen wird die XYZ-Analyse auch als RSU-Analyse bezeichnet, mit R für regelmäßig, S für saisonal/trendförmig und U für unregelmäßig.

Zusammengefasst gestalten sich Klassen wie folgt:
X konstanter Verbrauch, Schwankungen sind eher selten
Y stärkere Schwankungen im Verbrauch, meist aus trendmäßigen oder saisonalen Gründen
Z völlig unregelmäßiger Verbrauch
Die XYZ-Analyse wird in der Material Requirement Planning (Materialbedarfsplanung), aber auch in der Lagerplanung und in der Kalkulation angewendet. Dabei wird sie oftmals mit der ABC-Analyse verbunden. Diese Kombination wird auch als ABC/XYZ-Analyse bezeichnet.
http://tci.profile-webservice.de/kennzahlen-db.html
Die Prozesskennzahlendatenbank ist ein kostenloser Service der tci-tangram consultants international gmbh. Hier finden Sie ca. 1.500 Kennzahlen für Prozesse, Anreizsysteme, Unternehmensbewertungen usw. Grundsätzlich steht die Datenbank jedem Unternehmen und interessierten Führungskräften und Verantwortlichen zur Verfügung. Dazu bedarf es nur einer Anmeldung, Sie erhalten dann eine Benutzerkennung und das entsprechende Passwort.
http://wissen.sfg.at/ratgeber/themen/managementwissen/swot_analyse.php
Die SWOT Analyse ist ein Instrument zur Identifikation innerbetrieblicher Stärken und Schwächen (Weakness) sowie umweltbedingter Chancen (Opportunities) und Risiken (Threats). Eine sorgfältige Anwendung dieses Instrumentes kann enorme Auswirkungen auf die Strategie bzw. den Erfolg eines Unternehmens haben – maximieren der Stärken und Chancen / minimieren der Schwächen und Risiken.
http://www.4managers.de/themen/abc-analyse/
Ressourcen optimal nutzen ist das Ziel eines Unternehmens. Dies gilt im Vertrieb, in der Produktion und anderen Bereichen. Die ABC-Analyse unterstützt Unternehmen darin, sich über die IST-Situtation ein Bild zu machen. Hierzu wird das Verhältnis Aufwand - Ertrag in einzelnen, besonders wichtigen Bereichen untersucht.
http://www.4managers.de/themen/pareto-regel/
Pareto-Regel: 20% Einsatz bei 80% Erfolg!
Auf den Nenner gebracht heißt dies: 20% Einsatz bei 80% Erfolg! Ist erst einmal die Entscheidung für etwas gefallen, gehen die ersten Teilaufgaben und Schritte recht schnell und leicht von der Hand: in relativ kurzer Zeit erreicht man sehr viel. Die letzen Schritte jedoch bis zur Fertigstellung scheinen endlos zu sein.
http://www.4managers.de/themen/swot-analyse/
Als Ausgangspunkt der Strategiefindung bietet sich eine Standortbestimmung der Organisation an. Das gängigste Werkzeug hierzu ist die Stärken-Schwächen-Analyse. Die aus dem amerikanischen Sprachgebrauch stammende SWOT- oder WOTS UP-Analyse ist auch als Potenzialanalyse bekannt.
http://www.abc-analyse.info
Die ABC-Analyse ist u. a auch im Einkauf eine Standardanalyse. Unter ABC-Analyse.info finden Sie Informationen zur ABC-/XYZ-Analyse in der Materialwirtschaft (bzw. Einkauf u. Beschaffung).
http://www.abc-tool.com
The company ABC-tool ApS is a software house which develops and markets the segmentation solution ABC-tool.
ABC-tool is the first company in the world who has developed a general software platform for segmentation in multiple dimensions.
http://www.amazon.de/gp/search?ie=UTF8&keywords=swot&tag=4managers-21&index=books-de&linkCode=ur2&camp=1638&creative=6742
Bücher zum Thema SWOT-Analyse
http://www.buyeranalytics.com
Buyer Analytics makes procurement professionals more productive with easy to use Microsoft® Excel® templates.
Buyer Analytics assists buyers during the purchasing, sourcing, bidding, negotiation and contract management processes. Improve your decision making skills.
http://www.controllingportal.de/Fachinfo/Grundlagen/ABC-Analyse.html
Einleitung - ABC - Analyse
http://www.controllingportal.de/Fachinfo/Grundlagen/SWOT-Analyse-.html
Die SWOT – Analyse stellt ein Instrument zur Situationsanalyse und zur Strategiefindung dar. In ihr werden die „Stärken – Schwächen – Analyse “ und die „Chancen – Risiken – Analyse“ vereint. Strenghts, Weaknesses, Opportunities und Threats bilden in Paaren vier Stretegien, auf die im folgenden noch eingegangen werden soll.
http://www.einkaufskennzahlen.de
Online-Informationsportal
http://www.fh-brandenburg.de/~hoeft/toolbox/swot.htm
SWOT-Analyse
http://www.materialgruppenmanagement.de
Wir bauen diese Seiten auf um die Idee des Materialgruppenmanagement weiter zu verbreiten, anhand von Praxisbeispielen oder Erfahrungswerten Hilfestellung zu geben. Wenn alles gut läuft schaffen wir es gemeinsam mit Ihnen, unseren Besuchern eine hochqualifizierte Kommunikationsplattform für Einkaufsprofessionals aufzubauen.
http://www.orghandbuch.de/nn_414926/OrganisationsHandbuch/DE/6__MethodenTechniken/63__Analysetechniken/631__ABC-Analyse/abc-analyse-node.html?__nnn=true
Ziel der ABC-Analyse ist die Bildung einer Rangfolge der betrachteten Objekte, anhand derer die Priorisierung vorgenommen und entsprechende Handlungsstrategien abgeleitet werden können. Mit Hilfe der ABC-Analyse ist es also möglich, Wesentliches vom Unwesentlichen zu trennen, Schwerpunkte zu setzen und unwirtschaftliche Anstrengungen zu vermeiden.
http://www.pickhardt-management-services.de/texte/PMS-EBOOK-Links%20und%20Literatur%20zu%20Kennzahlen.pdf
Pickhardt-Management-Services bietet auf der Homepage eine Vielzahl von kostenlosen Dokumenten zum Download an. 
Unser konzeptioneller Ansatz ist, den Führungskräften im Mittelstand das Wissen zu interessanten Managementthemen im WWW zur Verfügung zu stellen.

Unser Angebot richtet sich an alle, die sich eine sofortige, jederzeit verfügbare Zugriffsmöglichkeit im Büro, zu Hause und auf Dienstreisen zu einem themenbezogenen Nachschlagewerk wünschen.

Besuchen Sie uns im Internet. Der verfügbare Themenkreis ist auf unserer Homepage unter www.pickhardt-management-services.de präsent.

Wir stellen Ihnen gerne die Dokumente als Informationen für Ihre Kunden zu Verfügung oder bieten Ihnen die gegenseitige Verlinkung an. So verbessern wir den Service für unsere Kunden.

Bei Interesse rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail.
http://www.smartkpis.com
smartKPIs.com is a free online database of Key Performance Indicators (KPIs). Registered users can explore 100s of documented KPIs, access performance management resources and interact with other professionals, part of the smartKPIs.com community.

How:
-The content of the site is developed by identifying, documenting and prioritizing the most important KPIs, measures, metrics and other performance indicators.
-It is our commitment to only publish Key Performance Indicators that have been individually reviewed by our quality assurance team. Each KPI goes through a quality assurance process, being reviewed by 3 Subject Matter Experts before being published.
-Users can find relevant KPIs by browsing the functional area and industries taxonomy or by using the advanced search too.
-smartKPIs.com also provides valuable resources to support the use of the database: recommended books, links, articles and templates.
-smartKPIs.com can also be used as a platform for interaction between members, as they can comment on KPIs, save KPIs to their personal list and propose new indicators.
http://www.vorlagen.de/vorlage/-qs-id-vc-16722
Excel - SWOT-Analyse
http://www.wertanalyse.com
Sie wurde Ende der 40er Jahre von MILES als systematisches und praktikables Verfahren entwickelt, wobei "viele seiner Grundgedanken, so insbesondere der entscheidungsorientierte Ablauf, die Funktionsanalyse, die heuristischen Prinzipien der Kreativitätsförderung und die Methoden des Alternativenvergleichs ... schon vorher angewandt (wurden)."
Die Methode wurde seither weiterentwickelt und verfeinert. Nach ÖNORM A 6750 handelt es sich um eine "Methode zum systematischen Untersuchen von Funktionsstrukturen mit dem Ziel einer Wertsteigerung für den Hersteller, den Anwender und/oder die Allgemeinheit", wobei unter Wert das "Ausmaß der Fähigkeit eines Wertanalyse-Objektes" (verstanden wird,) "durch Nutzenstiftung ein bestimmtes Bedürfnis zu befriedigen."
Details zum Arbeitsplan finden sich auch in DIN 69 910, VDI 2800 und EN 12 973.
http://www.wertanalyse.com/ful/wertanalyse_links.htm
Einige Links zur "Wertanalyse im Internet"
http://www.wertanalyse.net
Die Nachfrage nach konsequent kundenorientierter Optimierung von Produkten und Prozessen nimmt zu - und nach drastischen Kostensenkungen.
Dies ist auch der Auslöser dafür, unter "wertanalyse.net" interessante Links zum Thema Wertsteigerung und Wertanalyse und Hinweise zur Wertanalyse-Praxis zusammenzustellen.
http://www.wirtschaftslexikon24.net/d/pareto-analyse/pareto-analyse.htm
Pareto-Analyse
Geht davon aus, dass ein großer Teil eines Problems (ca. 80 Prozent) von nur wenigen wichtigen Ursachen (ca. 20 Prozent) beeinflusst wird. Für die Lösung von Problemen ist es daher zweckmäßig, die verschiedenen möglichen Ursachen auf ihre Bedeutung hin zu untersuchen und die wichtigsten zuerst zu beseitigen. Um die wichtigen Ursachen zu ermitteln, werden auftretende Fehler nach Art und Häufigkeit in einem Formblatt erfasst, um dabei die jeweiligen Ursachen erkennen zu können.
http://www.zycus.com
Zycus Spend Management solutions are designed to ensure overall success of an organization's spend management program by helping sourcing professionals ANALYZE their spend deeper and wider, PLAN their sourcing strategies, and SOURCE easily and completely - a repeatable and sustainable cycle that ensures
 
- Greater alignment between spend management and corporate objectives - Zycus Spend Management tools and applications embed innovative processes, global best practices and planning abilities that takes procurement and sourcing organizations closer to the corporate objectives.
Benefit : Greater buy-in on spend management initiatives

- Enhanced user adoption - Zycus ensures higher user adoption by providing Spend Management tools that are super easy to use and require ZERO training. Zycus uses Web 2.0 technologies to design various features like drag and drop, interactive scoring and ranking to make the software an easy to use- akin to emailing.
Benefit : Greater user adoption ensures realization of savings opportunities

- Enhanced and sustainable savings - Zycus helps companies identify, manage and track savings opportunities thus minimizing the savings leakage and ensuring sustainable savings. With such abilities as to plan and negotiate, deeper and wider spend visibility, and greater process control, organizations can ensure enhanced savings on a repeatable basis.
Benefit : Greater control ensures realization of savings target
http://www2.hs-esslingen.de/~langeman/BWPC092/pub/Methodenlexikon/methodenlexikon/methodenlexikon/navigation/methoden.htm
Methodenlexikon
http://www2.hs-esslingen.de/~langeman/BWPC092/pub/Methodenlexikon/methodenlexikon/methodenlexikon/methoden/pareto.htm
Pareto-Analyse
Strukturell vollzieht sich die Pareto-Analyse vergleichbar der ABC- bzw. XYZ-Analyse. Statt allerdings Mengen- oder Wertanteile oder deren Vorhersagegenauigkeit zu analysieren, werden im Rahmen der Pareto-Analyse auftretende Problemstellungen hinsichtlich ihrer Ursachen und ihres Vorkommens betrachtet. Ergebnis dieses Analyseprozesses ist das Pareto-Diagramm. Hierbei handelt es sich um einen Balkendiagramm, indem die zu betrachtenden Probleme nach ihrer Priorität (Gewichtung/Bedeutung) dargestellt werden, wobei die 100%-Markierung die Gesamtsumme der Einzelprobleme darstellt.
Besondere Bedeutung kommt der Pareto-Analyse im Bereich des Qualitätsmanagement zu, eine Übertragbarkeit auf andere Untersuchungsgebiete wie z.B. der Ablauforganisation ist aber dennoch gegeben.