Startseite / Home
News
Veranstaltungen / Events
Informations for colleagues
Forum
Links
Adressen, Postleitzahlen, E-Mail-Adressen
Arbeitsschutz
Aus- und Weiterbildung für Einkäufer
Balanced Scorecard
Bauleistungsbeschreibung
Beratungsunternehmen für den Einkauf
Beschaffungsmarktforschung
Büroarbeit
Business Intelligence
Business Process Management
Cash Flow
Checklisten / Mustertexte
Claimmanagement
Competitive Intelligence
Controlling
Corporate Governance
Crowdsourcing
Customer Relationship Management
Data-Mining
Demand Management
Due Diligence
E-Business
Einkaufsanalyse
Einkaufsdienstleistung
Einkaufshandbuch, -richtlinien
Einkaufsorganisation / -strategie
Einkaufsverbände
Expediting
Fachzeitschriften für Einkauf/Materialwirtschaft
Facility Management
Fehlteilemanagement
Fertigungsvermittlung
Firmendatenbanken
Forward Sourcing
Global Sourcing
Hersteller mit ASME Code Zertifizierung
Incoterms
Informationsportale für Einkäufer / Information portals for purchasers
IT-Pflichtenhefte
Kanban
Konkurse / supplier bankruptcy monitoring
Konstruktion / construction portals
Kostenrechnung
Lageranalyse
Leasing
Lieferantenauskunft / Supplier information
Lieferantenbewertung / Supplier evaluation
Lieferantenentwicklung / Supplier development
Lieferantenerklärung / Ursprungszeugnis
Lifetime Value
Logistik
Low Cost Country Sourcing
Maßeinheiten umrechnen
Marketing
Marktplätze
Materialgruppenmanagement
Materialwirtschaft
Maverick Buying
Messen / Ausstellungen
Nachrichten aus der Wirtschaft
Networking für Geschäftsleute
Normenmanagement / Properties Management
Nützliches / Utilities
Online-Datenbanken Einkauf
Outsourcing
Preisindex
Preisvergleich
Projektmanagement
Purchasing Card
Qualitätsmanagement
REACH-Verordnung
Rechtsthemen
Revision
Risikomanagement im Einkauf
Service Level Agreement
Smartsourcing
Spend Management
Statistik
Steuern
Supplier Relationship Management
Supply Chain Management
Target Costing
Travelmanagement
Value Sourcing
Vendor Managed Inventory
Verhandlungskulturen
Verkäuferseite
Warengruppensystem / -klassifizierung
Webcams
Werkstoffe / Materials
Wertanalyse / VAVE
Workflow Management
Wissensmanagement
Zoll und Außenhandel, Logistik, Exportkontrolle
Downloadcenter
Kontakt / Contact
Über mich / About me
Impressum
Anfahrt / Approach
Gästebuch / Visitors' Book


Link
http://de.wikipedia.org/wiki/Kanban
Kanban (jap. 看板, dt. Karte, Tafel, Beleg) ist eine Methode der Produktionsablaufsteuerung nach dem Pullprinzip (auch Holprinzip oder Zurufprinzip) und orientiert sich ausschließlich am Bedarf einer verbrauchenden Stelle im Fertigungsablauf. Autonome Regelkreise auf Workflow-Ebene bilden das Kernelement dieser flexiblen Produktionssteuerung. Es ermöglicht eine nachhaltige Reduzierung der Bestände bestimmter Zwischenprodukte. Zudem ermöglicht es auch die Reduktion/Optimierung von Beständen auf der Endproduktebene. Im günstigsten Fall kann die gesamte Wertschöpfungskette vom Endprodukt bis zur Bearbeitung des Einsatzmaterials auf der ersten Fertigungs-/Produktionsstufe gesteuert werden.
http://www.4managers.de/themen/kanban/
Sackgasse Insel-Kanban oder der Blick fürs Ganze?
http://www.amazon.de/Schlanker-Materialfluss-Production-KANBAN-Innovationen/dp/3540343377
Buch: Schlanker Materialfluss mit Lean Production. KANBAN und Innovationen
http://www.ebz-beratungszentrum.de/pps_seiten/KANBAN/KANBAN2.htm
Was ist KANBAN?
http://www.fml.mw.tum.de/fml/index.php?Set_ID=320&letter=K
Kanban ist eine Methode der Produktionsplanung und -steuerung, die die Produktionsprozesse in selbststeuernde Regelkreise einteilt, die nach dem Pull-Prinzip (auch Hol-Prinzip genannt) arbeiten (siehe Abb. 1). Sie wurde 1947 vom Vizepräsident von Toyota, Taiichi Ohno, erfunden und wird seit den 1970er Jahren auch in den USA und in Deutschland eingesetzt.
http://www.hanser.de/buch.asp?isbn=978-3-446-21894-9&area=Wirtschaft
Buch: Kanban
Optimale Steuerung von Prozessen
http://www.helmut-schiffer.de/homepage/kanban/kb_start.htm
Neben den Erläuterungen zur Funktion wird hier beschrieben, wie die Einführung von Kanban zu planen, was bei der Einführung von Kanban zu beachten ist und welche Probleme nach der Einführung auftreten können.
http://www.kanbanconsult.de
Kanban Consult wurde 1998 in Karlsruhe gegründet und ist auf die Optimierung von Produktions- und Logistikprozessen in der Serienfertigung spezialisiert. Schwerpunkt ist die Einführung der schlanken Produktion. Unser Beraterprofil ist praxisorientiert und setzt außer einer soliden Ausbildung auch eine mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Produktion und Logistik voraus.

Kanban - Das ziehende System
Es wird nur das produziert, was gerade verbraucht wurde. Mit schnellen Werkzeugwechseln wird die Produktion kleiner Losgrößen wirtschaftlich. Die Durchlaufzeit ist fast identisch mit der reinen Bearbeitungszeit. Das Material ist permanent im Fluss. Die Durchlaufzeit reduziert sich gegenüber dem schiebenden System um über 90%.
Die Information, was in welcher Menge zu produzieren ist, wird vom nachgelagerten Bereich mittels einer Kanban Karte an den vorgelagerten Bereich weitergegeben. Damit verliert das PPS-System seine zentrale Steuerungsfunktion. Es hat nur noch Dokumentationsfunktion für Teile- oder Kundenstammdaten. Die Steuerungsfunktion übernehmen die Kanban Karten, die die Steuerungsdaten dezentral transportieren.
Das Material im Prozess kann durch den Einsatz des Kanban Systems schrittweise um bis zu 90% reduziert werden. Parallel dazu werden die vorher durch die hohen Materialbestände kaschierten Probleme, die nun wie Riffe im Meer zu Tage treten, sukzessive gelöst. Aus diesem Grund wird das Kanban System nicht sofort flächendeckend eingesetzt, sondern Step by Step.
http://www.kanban-online.de
Das Portal Kanban-Online soll eine flexible Plattform zur Verfügung stellen, die es erlaubt Wissen, Erfahrungen, Termine, Fragen & Antworten, Links & Literatur und mehr … online zu präsentieren und auszutauschen. Dabei besteht die Möglichkeit für Experten, Anwender oder Autoren aktiv mit zu gestalten, und das ist wichtig, da Kanban-Online dadurch an Qualität und Praxis-relevanz gewinnt.
http://www.kpc-engineering.de/de/g/kanban-system.htm
Prozesssteuerung durch Kanban Systeme
http://www.ku-eichstaett.de/Fakultaeten/WWF/Lehrstuehle/PW/software/kanban_-_forschungsbericht.de
Kanban-Forschungsbericht
Gestaltungsformen von Kanban-Systemen - Eine empirische Untersuchung
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/managementundit/einkauf/articles/89594/
Kanban – wenn weniger mehr ist
http://www.netzwerk-kvp.com
Unsere Berater haben den KVP nicht „nur“ gelernt, sondern haben ihn auch als Führungskräfte über Jahre hinweg operativ ausgeführt. Sie wissen um die „Leiden“ des Unternehmens als auch der Mitarbeiter. Sie sprechen die Sprache aller Beteiligten; die Sprache, die wichtig ist für Ihr Unternehmen.
http://www.nextgenerationmedia.de/Nextgenerationmedia/Navigation/nachrichten,did=217010.html
Kanban mit flexibler Routenplanung: RFID machts möglich
http://www.sap.info/public/DE/de/index/Category-28943c61b1e60d84b-de/-1/articlesVersions-1572846e904a6db59a
SAP entwickelt ihre SAP Auto-ID Infrastructure, über die Unternehmen RFID-Informationen mit den Geschäftsprozessen in SAP ERP verknüpfen, kontinuierlich weiter. Die Anwendung unterstützt jetzt standardmäßig RFID-basierte Kanban-Verfahren und sorgt somit für mehr Prozesssicherheit in der Produktion. Außerdem lassen sich mit dem neu entwickelten SAP Object Event Repository Produkte und Waren eindeutig identifizieren sowie Transportwege lückenlos nach verfolgen.
http://www.telematik.uni-freiburg.de/pro.php?knoten=2.02.05
Ziel des Projekts "RFID-Kanban" ist die Entwicklung und Evaluation eines auf RFID - Technologie basierenden neuen Koordinationsmechanismus für die dezentrale und autonome Reihenfolgenplanung in Kanban-Prozessen. Mit Hilfe des angestrebten Koordinationsmechanismus sollen zum einen Kostensenkungen (bspw. niedrigere Rüstkosten) sowie eine Verbesserungen der Zielereichung (bspw. verbesserte Liefertermintreue) in Kanban-basierten Produktionssteuerungssystemen möglich werden. Zum anderen soll die Einsatzmöglichkeit des Selbststeuerungsmechanismus Kanban erweitert werden. So verspricht der neue Koordinationsmechanismus, vormals erforderliche Vorraussetzungen für die Anwendung von Kanban (insbesondere geringe Produktvarianten und kurze Rüstzeiten) aufzuheben. Dies ermöglicht den Einsatz einer Selbststeuerung der Produktionslogistik für ein größeres Spektrum von Produktionsprozessen und Unternehmen.
Studien zeigen, dass eine Selbststeuerung der Produktionslogistik mit Kanban Bestandreduzierungen um bis zu 50 % und Verringerungen der Durchlaufzeiten um bis zu
40 % ermöglicht. Die übertragung der ursprünglich für die Einprodukt-Fertigung ausgelegten Kanban-Methode auf den realitätsnäheren Mehrproduktfall ist bisher allerdings nur suboptimal lösbar, da in diesem Fall das Kanban-typische First-come-first-served-Prinzip für die Reihenfolgeplanung zu unbefriedigenden Ergebnissen führt. Diesem Problem widmet sich das Projekt "RFID-Kanban".
In dem Projekt werden im Besonderen die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) berücksichtigt, in dem mit Hilfe von mittelständischen Praxispartnern Fertigungsprozesse identifiziert und ihre Anforderungen und Abläufe modelliert werden. Eine optimale Gestaltung logistischer Prozesse ist für KMU notwendig, um die aufgrund fehlender Größenvorteile höheren Produktionskosten zu reduzieren und mögliche Wettbewerbsnachteile gegenüber Großunternehmen verhindern zu können.